playlist artwork#12 this week#01

von Trio Metrik

Titel

mehr zu diesem Album

  • Veröffentlicht: Apr 4, 2010

This is a completely improvised recording by Trio Metrik:
David Perlzweig – Piano
Kristoff Becker – Cello & Electronics
Sebastian Arnold – Drums & Percussion



Recorded live at Tricone Studios / Funkhaus Berlin

Das berliner Trio gründete sich im Jahr 2009, hervorgehend aus einzelnen Kollaborationen der Musiker David Perlzweig (Piano), Kristoff Becker (Cello) und Sebastian Arnold (Drums). Aus diesen Projekten im Umfeld von improvisierter Filmmusik und elektronischen Performances entstand die Idee, ein zunächst vollständig freies „akustisches Ambiente“ zu erschaffen, welches dann entlang der Zeitachse selbständig feste Strukturen ausbilden wird – das Trio Metrik. So ist das erste Album „#01“ (beeah-music, veröffentlicht unter Creative Commons Lizenz) die Momentaufnahme der Kompositionen im Entstehungsprozess – eine Kamerafahrt durch schroffes Gebirge und sich weit ausbreitende Landschaften, getragen vom intensiven Zusammenspiel des Musikerdreiecks und den rollenhaften Beziehungen zwischen den Instrumenten innerhalb dieses geometrischen Gebildes: Thematik, Rhythmus und Arrangement.

For more information and live dates check Trio Metrik's website:

www.myspace.com/triometrikberlin

www.beeah-music.net/artists/triometrik

(cc) Some Rights Reserved - Attribution-NonCommercial-NoDerivs CC BY-NC-ND

Du darfst dieses Album kopieren, verbreiten, bewerben und vorführen solange du folgendes beachtest:

  • Der Künstler muss namentlich erwähnt werden.
  • Weder Format noch Inhalt des Albums werden verändert, noch wird der Inhalt in eigene Kreationen eingebunden.
  • Das Album darf nicht kommerziell verwendet werden.

Rezension zu

7 rezensionen


  • eine Rezension schreiben
Geri G

Musik, die man so nicht komponieren kann!

Diese Rezension melden (Spam, Beleidigung,..)

Apr 20, 2010

Eigentlich gehe ich bei Jazz eher etwas spitztfingrig vor, aber Trio Metrik haben hier akkustischen Jazz improvisiert, den ich sehr anregend finde. Drei fantastische Instrumentalisten, die so feinfühlig zusammen spielen, dass mir bei Improvisationen eigentlich normalen Unstimmigkeiten nie auffielen. Die Instrumentalparts wirken wie natürlich miteinander verwoben. Mir gefällt das! PS: Ein Cellist der slappt - hab' ich hier zum ersten mal gehört.
renvanhirk

grossartig

Diese Rezension melden (Spam, Beleidigung,..)

Apr 10, 2010

die empfehlung für die, die den etwas freieren, neuerern jazz gerne hören. stimmungen, zarte töne, immer wieder neue ideen. gekonnt gespielt und imrovisiert. sehr, sehr schön!
Nuage noir

De la grosse bombe

Diese Rezension melden (Spam, Beleidigung,..)

Jan 27, 2011

Attention c'est vivant !
san064

Bon album

Diese Rezension melden (Spam, Beleidigung,..)

Dec 25, 2010

Exquise improvisation !! Le plaisir de jouer est largement perceptible à l'écoute... c'est vivant, enjoué... et ça joue vraiment... exquis, je vous dis ! :)) Thank you !
kadzbiz

Mind escapology

Diese Rezension melden (Spam, Beleidigung,..)

Jan 18, 2011

Sometimes I love to have an escape from all that is real, but one needs a catalyst to be able to do that. This album is a catalyst. It permits you to lose yourself into a place that isn't there, a dreamstate, a hallucinogenic trance. This is an aural drug.
musictomyears

Manic & Compelling, Realistic & Theraphutically Great STuff.

Diese Rezension melden (Spam, Beleidigung,..)

Jan 6, 2011

Jazzy improvised that is unkept, random and particularly compelling and intriguing, and keeps you on the edge of your chair as you check these very expressive, articulate, stimulating, racing, fast and furious at times. As well as being. Thought provoking, fascinating and great to my ears and heart..With even a slight touch of mystic and mayhem it all to keep your on your toes.
fature

In a word: Superb

Diese Rezension melden (Spam, Beleidigung,..)

Apr 7, 2010

Really enjoyable, emotional and well played. I worthy experience for any jazz fan.