playlist artwork#12 this weekDiametral

por Zentriert ins Antlitz

Pistas

1 23733 Listens
2 19808 Listens
3 14559 Listens
4 9912 Listens
5 9578 Listens
6 8217 Listens
7 8047 Listens
8 9377 Listens
9 5593 Listens
10 6471 Listens
11 5607 Listens
12 6909 Listens

Acerca de este álbum

  • Publicado el: Aug 8, 2007

Der Zorn des Lammes:
Dies ist das Hors d’œuvre. „Der Zweck eines Hors d'œuvre ist es, den Appetit anzuregen oder die Wartezeit bis zum Beginn des eigentlichen Essens zu überbrücken.“ (Wikipedia).
Das ist auch der Zweck dieses Stückes. Das Intro dient als Hors d'œuvre für den Geist und als Vorbereitung zur Aufnahme von Nahrung. Das gesprochene Sample ist ein Zitat aus der Offenbarung des Johannes, Kapitel 6, Vers 12 – 17. Man kann die Offenbarung, genau wie andere Prophezeiungen auch, auf vielerlei Weisen interpretieren, und diesen Interpretationsspielraum wollen wir auch in diesem Stück lassen. Was mit dem Erdbeben gemeint ist und wer der Feigenbaum ist, der seine unreifen Feigen abschüttelt, überlassen wir der Phantasie des Hörers ;-)

Sleeper:

Das folgenden Kapitel der Offenbarung handelt von einem Engel der vom Aufgang der Sonne her aufsteigt und das Siegel des lebendigen Gottes trägt. Das folgende Kapitel des Albums bedient sich traditioneller orientalischer Instrumente in Kombination mit elektronischen Sounds und schlägt so eine Brücke zwischen Tradition und Moderne, zwischen Orient und Okzident. Auf dieser Brücke wird ein Kampf der Kulturen ausgefochten, der auf beiden Seiten nur Opfer fordert und im schlimmsten Fall zur Auslöschung der unterlegenen Kultur führt.

Hotspot Tracing:

Dies fällt ebenfalls in die Kategorie „Begegnung der Kulturen“. Wir setzen bewusst Jazz-Elemente ein, um Interesse für Wege abseits der ausgetretenen Pfade zu wecken. Wir haben uns in den letzten Jahren intensiver mit alternativen Musikstilen auseinandergesetzt und viele interessante Aspekte entdeckt. Man muss nur den Mut haben, über seinen eigenen Schatten (und über den von Anderen) zu springen und diese Erfahrungen einzusetzen.

Dynamic Planet:
Dies ist das Erdbeben, welches im Intro erwähnt wird. Die Entwicklung des Planeten geht weiter und nimmt keine Rücksicht. Man könnte meinen, die Erde versucht von Zeit zu Zeit, jene abzuschütteln derer sie überdrüssig geworden ist. Zum ersten Mal in der Geschichte des Planeten gibt es eine Spezies, die die Chance hätte, dies zu verstehen. Diese Spezies hat aber, bevor sie die Fähigkeit der Erkenntnis entwickeln konnte, die Fähigkeit entwickelt, die Umweltbedingungen an den derzeitigen Evolutionsstand anzupassen, so dass ein Fortschreiten der Evolution aufgrund konstanter Umweltbedingungen nicht mehr möglich ist.
Die Fähigkeit zur Anpassung geht verloren und bei einer rapiden Veränderung der Umweltbedingungen ist diese Spezies dem Untergang geweiht.

Unvollständigkeit:

Dieser Track knüpft thematisch nahtlos an den Vorgänger an. Menschen erheben den Anspruch, vollkommen und über jede Kritik erhaben zu sein. Es gibt viele Möglichkeiten des Versuchs, Menschen zu Göttern zu machen. Einige sind davon fest überzeugt, ein Gott bzw. gottgleich zu sein oder sie versuchen, dies anderen glauben zu machen. Andere werden von verblendeten kritiklosen Zeitgenossen in den Status eines Gottes erhoben. Dabei ist die „Erkenntnis“ ein Gott zu sein, ein Widerspruch in sich, da einem echten Gott diese Fehleinschätzung nicht unterlaufen würde. Die Erkenntnis eines eigenen Fehlers aber zeugt von weit mehr Weisheit als aller Anspruch auf Vollkommenheit. Die Unvollständigkeit selbst ist die Triebfeder der Evolution, die immer wieder aufs Neue Anpassung an veränderte Bedingungen fordert, denn Stillstand ist Rückschritt in einem dynamischen Umfeld.

Fallen:
Nach soviel Selbsterkenntnis ist eine Erholungspause nötig bevor es wieder anstrengend wird.

Jahr für Jahr:
Die Entwicklung komplexer Staatsgebilde und hierarchischer Herrschaftsstrukturen führt zu einer Spaltung der menschlichen Gesellschaft in eine Art politischer Elite und eine schweigende Mehrheit. In der Vergangenheit wurde die schweigende Mehrheit mit Gewalt Dumm und am Schweigen gehalten, heute geht das weit subtiler und effektiver. Gewalt ist nicht mehr nötig, das Volk wird mit Hilfe der Medien systematisch verdummt und mit Brot (z.B. Hartz IV, McD) und Spielen (z.B. DSDS, GZSZ) am Denken gehindert. Die Elite schottet sich ab und macht es sich auf ihrem Planeten der Glückseligkeit gemütlich, während in der abgehängten bildungsfernen Unterschicht nach und nach sämtliche gesellschaftlichen Werte vor die Hunde gehen und die Evolution wieder rückwärts läuft. Für Volksverhetzung geht man in Deutschland ins Gefängnis, aber Volksverdummung ist nicht nur straffrei sondern wird auch massiv gefördert. Aber nur ein verdummtes Volk lässt sich auch verhetzen. Die daraus folgenden Gewaltexzesse werden samt und sonders innerhalb der gleichen Gesellschaftsschicht ausgetragen, die Elite ist davon nicht betroffen und es besteht kein offensichtlicher Handlungsbedarf.

Beyond the Reef:

… Nach dem Gewaltexzess kommen die Kuschelpädagogen und sagen böse: „Hör mal Du, das war jetzt aber nicht gut!“. Dann bekommt man auf Staatskosten Urlaub, kostenlose Psychodrogen bis zum Abwinken und kann unter ärztlicher Kontrolle relaxen bis zum nächsten Track.

Diametral:
Der Monolog am Ende fasst das zuvor gesagte zusammen. Jeglicher Versuch, das paralysierte Volk aufzurütteln, ist zum Scheitern verurteilt. Jeder, der versucht, etwas zu verändern, wird früher oder später selbst verändert, so dass er wieder ins Konzept passt. Allein der Gedanke an eine Veränderung des Status Quo wird als nutzlose Anstrengung empfunden. Der stumpfe kritiklose Konsum von vorgekauten Inhalten ist alleinseligmachend, und je mehr es vorkauen, desto einfacher und gedankenloser ist es zu konsumieren.

Kollision:
Die Kollision mit der Realität löst einen Fluchtreflex aus. Anstelle einer nicht möglichen physischen Flucht findet eine psychische Flucht aus der Wirklichkeit statt.

Jericho:
Nach der Flucht aus der Wirklichkeit verbleibt man in einer surrealen pubertären Welt

Reprise:

Das Finale! Eine Möglichkeit zum Rückblick auf das was hinter uns liegt. Die Prophezeiung wird rekapituliert, die Welt ist (noch) nicht untergegangen, obwohl es ab und zu den Anschein hatte und wir fragen uns: Wozu das alles? Und für wen? Alles hat doch einen Sinn und eine Ursache?!

(cc) Some Rights Reserved - Attribution-NonCommercial-NoDerivs CC BY-NC-ND

Puedes copiar, distribuir, promocionar y tocar este álbum siempre y cuando tú:

  • Menciones el nombre del artista
  • No alteres, transformar o crear obras derivadas, basados en este álbum.
  • No utilices este álbum en un espacio comercial

críticas sobre "Diametral"

39 críticas


  • Escribir una crítica
reznamor

Nicht gesucht...aber gefunden!

Marcar esta crítica (spam, insulto, ...)

Aug 9, 2007

Na wenn dies kein richtig geil gemachtes Album ist,dann ist wohl mein Gehör komplett im Arsch! Nee,mal im ernst...dieses Album ist der wahnsinn! Hier gefällt mir definitiv ALLES!...die styles,dieses mysteriöse,die beats, samples/loops...alles nur allererste Sahne! Teilweise auch etwas düsterer und das gefällt mir natürlich! Caramba klingt das lecker und macht lust auf mehr! Nachdem ich fertig mit dem 5. titel war ist mir sofort klar geworden,dieses Album kommt ohne bedenken zu meinen favoriten! Eigentlich war mir heute nicht so recht nach musik-anhören und das kann sich an solchen tagen auf übelste weise auf meine bewertung(en) übertragen...nur dann nicht wenn ich gerade ein saugut-produziertes Album anklicke! Tja,gesucht hab ich ja nicht unbedingt nach guter musik...hab aber wieder welche gefunden! Hoffentlich hören sich einige banausen auf Jamendo dieses Album nicht an...man weiss ja wie die bewertungen dann wieder aussehen! Nunja...auf jeden fall meinen respekt für diese geile musik sprech ich hier mal aus!!! SUPER!!! The Abogix (J.K.)
musictomyears

This One Heavenly Eternal Outstanding, Amazing, Brillient Album

Marcar esta crítica (spam, insulto, ...)

Feb 6, 2009

This is a amazing, outstanding true, master piece of its kind. To check this out, is to find out for yourself!!
stefon

Mysterious music

Marcar esta crítica (spam, insulto, ...)

Aug 22, 2007

I like this album for the powerful rhythm and the mysterious lyrics. Not telling us for sure what is it about but giving us a starting point for our fantasy. A little more of the lyrics would be cool. But all in all an album you should give a chance.
sacrebleu

Exceptionnel

Marcar esta crítica (spam, insulto, ...)

Jan 16, 2009

recherche musicale fouillée, dans la lignée de FLA en bien plus accessible à nos oreilles délicates. Zeer schoon arbeit.
code1243

Жизнь-это болезнь с летальным исходом

Marcar esta crítica (spam, insulto, ...)

Feb 6, 2010

Das ist wahnsinnig cool. Es ist schön. Dark-Future, Dark ... * Vergib mir meine Russisch
Blackcrack

geil.....

Marcar esta crítica (spam, insulto, ...)

Aug 10, 2007

Das Album ist gut.. ehm, sehr gut..... aber das Lamm.. Das Lamm ist wahrlich geil !!! Man Sollte Die Stimme, ein Lob an die Stimme, mehr verwenden und auch mal echt mitsingen lassen.. Sie hat wirklich ne sehr genehme stimme die sehr melodieisch ist.. weiter so, mehr von Ihr..(aber nicht zu viel..aber auch in andere Musikrichtungen.. Die Stimme ist sehr .. nuja.. einfach der Hammer !!) Als ich das "Zornige Lamm" gehört hab, hab ich mir gedacht, das war wirklich "Zentriert in's Antglitz" Grüße und weiter so! Blackcrack
Ivan1984

Immortal...

Marcar esta crítica (spam, insulto, ...)

Sep 24, 2008

There is no need for my attempts an analysing this music and thinking that many, if any, are interested in my burbles, because it's been explained in full above. So, all that I shall say is that it's a brilliant album, typical of its particular style, if not the epitome!-)
Xartar

Po prostu wspaniały!

Marcar esta crítica (spam, insulto, ...)

Jan 25, 2010

Niesamowite, wprost nie można się od tego oderwać! Rzadko kiedy na Jamendo można spotkać tak dopracowany i spójny materiał. Wielkie brawa za tę wspaniałą ucztę dla uszu to stanowczo za mało!
On The Mission From God

good album

Marcar esta crítica (spam, insulto, ...)

Aug 6, 2010

a touch of industrial, a touch of e.b.m., a touch of dream ambient, a touch of industrial ambient - that's ''diametral''
mennong

geil

Marcar esta crítica (spam, insulto, ...)

Jul 5, 2008

gibt es nicht viel drauf zu sagen