Binary Mind - Binary Mind (CD1) | Jamendo Music - Free music downloads
Binary Mind (CD1) Jamendo Music album cover
  • 250 characters left

    • lopvel avatar
      @ wrote

      Me gusto mucho la ultima cancion

    • deadplanet avatar

      Ich fand das komplette Album einfach nur hammer. Die Sounds sind sehr qualitativ was das zuhören einfach angenehm macht und es baut sich immer wieder eine großartige Atmosphäre auf. Die "Beastvoice" hört sich auch genial an und bringt die richtige Stimmung mit sich.

    • pgb74 avatar
      @ wrote

      Bei Binary Mind verschmilzt die Grenze zwischen Techno und Industrial sehr stark. Teilweise meint man es hier mit einer reinen Hardcore Techno Nummer zu tun zu haben, nur um dann von Industrial Parts wieder zurückgeholt zu werden. Meiner Meinung nach ein sehr gelungener Mix. Auf die Band bin ich durch die hammermäßig geile EP "babylon by night" gestoßen, die ordentlich rumpelt. Wobei die Songs auf diesem Release, der wenn ich das richtig sehe auf zwei CDs aufgeteilt wurde, nicht ganz an diese EP rankommt. Die Songs sind zwar teils auch heftig, aber man geht meist eher ruhiger atmosphärischer zu Werke und bewegt sich so schon fast im experimentellen Ambient-Bereich. Vor allem die CD 2 ist hier sehr getragen ausgefallen. Lediglich der Song "brains aside" von CD 1 gibt hier mal etwas mehr Gas und lockert das Ganze auf. Trotzdem ein gelungener Release der mir sehr gut gefällt, wobei ich etwas Anlaufzeit benötigte, da ich ursprünglich Songs im Stil der "babylon by night" erwartet hatte. http://www.music-discovery.de/cds_review.php?frid=1193

    • karimcf avatar

      Les Tours du Silence et Naïa : très Boom Boom particulièrement sur Naïa qui m'a renvoyé sur le mini album Babylon by Night. Kezistorus : un peu de calme avant Back in Business pour te rappeler chez qui tu es et t'introduire à Brains Aside. Et là tu te dis déjà ! Pour les deux rois ... je suis sceptique

    • euchrid avatar

      This is a great industrial dance album - highly enjoyable, dark and very atmospheric. It manages to keep an upbeat dance feel while delivering enough gothic edginess to make it really satisfying and worthy of endless repeat plays. Kind of like a more dancey version of Nine Inch Nails, if you want a totally misleading brief summation. An excellent artist that promises more great things. I'm really looking forward to CD2 now! Thank you.