KraftiM - Foks | Jamendo Music - Free music downloads
  • 250 characters left

    • 9 years ago

      Daris is awesome! I love such vocals experiments, reminds me some of Bjork's moods.

    • 9 years ago

      och, is schon ganz ok, was KraftiM so fabriziert. Lobt den Kerl ma nich zu sehr, sonst gibt er sich koa Mühe mehr. Unsere Katze hat, und die schnurrt bei entspannender Musik, die hat bei dieser auditiefen Zerebralinfusion gekuckt, als hätte ich statt ihrer Croc Croc (so Katzenknabberzeug) Tiefkühlerbsen hingestellt. Knuspert zwar auch, aber ist halt doch was ganz anderes. Stelle ich mir allerdings die Gesichter der Leute vor, wenn sowas in der Fussgängerzone gespielt würde, gefällt es mir dann doch noch. Die würden wahrscheinlich so verstört dreinschauen, wie die ersten unbedarften Besucher, welche sich in der Internationalen Ausstellung moderner Kunst (NY) von 1913 mit europäischer moderner Kunst konfrontiert sahen. Also mir fehlt ein bischen der Pepp. Ich pack's trotzdem mal in die Favoriten. Kostet ja nix ; )

    • 9 years ago

      Ich höre „Daris“ lieber über Kopfhörer. Dies tue ich vor allem wegen meiner Nachbarn, die sonst denken könnten, ich würde eine Geisterbeschwörung abhalten. Ich tue dies aber auch, weil ich finde, dass man diese beiden Stück richtig laut hören muss, damit sie ihre ganze Wirkung entfalten können. Man muss von dem Sound quasi umzingelt sein, um ihn zu spüren - denn vor allem dann entfaltet er sein Potenzial. Auf diese Weise werden z.B. die wiederkehrenden Elemente zu beschwörenden und okkult klingenden unsichtbaren Pranken, die aus dem Nebel treten und nach dir greifen. Der gespenstisch bedrohliche und gleichzeitig umgarnende Lautgesang im ersten Stück gepaart mit dem Sound, der klingt, als würde er von Ureinwohnern stammen, verfehlt nicht seine Wirkung. Diese beiden Stücke in einem restaurierten Meisterwerk von George A. Romero - das würde an den entsprechnden Filmstellen sehr gut passen.

    • 10 years ago

      Firstly, I absolutely love the cover, it is an amazing piece of graphic work. Lovely sense of the folks in the first track Daris, I love the way KraftiM not only manipulates voices but picks out subtle nuances that I myself miss, so I believe his ear and talent are part of the same genius. Such lovely exuberance with a profound natural, organic sense to it. Almost tribal in places, very earthy. This is where it gets potentially sticky, it's me and I can hardly believe that I'm part of this gorgeous musicality. What can I say, I feel truly honoured. The atmosphere is in some senses a essence of how I sometimes feel, and that Organic Despair has captured that to be remoulded by KraftiM is fantastic. The way the track develops, at first a scattering in the upper layers to become a huge sweeping motion, or emotionality indeed, a despair of the fallen angel.

    • 10 years ago

      as an artist (and follower of Joseph Beuys) experimental work is my thing: here we find a kind of artwork which is avantgarde, music far away from the mainstream, maybe made only for a "happy few" of listeners... is that music or a sound-collage? whatever - it´s fascinating and an great experience to go this few minutes that very special way. very remarkable...